Versandkostenfrei ab 20€

klimaschonender Versand

auch im Handel erhältlich

30 Tage Zufriedenheitsgarantie

Frühjahrsputz: So geht er richtig und nachhaltig

schaufel und kehrbesen fegen dreck weg

Ja, ist denn schon wieder Zeit für Frühjahrsputz? Ja, es ist schon wieder so weit! Die Tage werden wieder länger, die Welt fängt an zu blühen und viele fangen an ihr Zuhause jetzt einmal gründlich durch zu putzen.  Aber wieso schwingen eigentlich so viele Menschen zum Frühjahrsbeginn ihre Putzlappen? Die Antwort auf diese Frage und die Frage, wie so ein Frühjahrsputz richtig effektiv und spaßig funktioniert, verraten wir dir hier. 

Von offenem Feuer & der Zeit des Neubeginns

Um zu verstehen, warum Menschen überhaupt mal mit dem Frühjahrsputz angefangen haben, müssen wir in der Zeit ein bisschen zurückreisen. Bis ins 19. Jahrhundert war es nämlich ganz normal, dass im Winter mit offenem Feuer geheizt wurde. Das Ergebnis: Ruß überall in der Wohnung. An den Wänden, auf den Möbeln, sogar im Teppich und den Vorhängen. Nach einem langen und rußigen Winter war also im Frühjahr die Zeit gekommen, das Zuhause von diesem Dreck zu befreien. Auch Vorleger, Teppiche und Vorhänge konnten erst dann gewaschen werden, wenn’s wieder wärmer wurde, denn in kalten Wintern wären sie sonst nie trocken geworden: Der Frühjahrsputz wurde geboren. 

frau wischt gegenstand auf regal ab

Heute müssen wir zwar nicht mehr den Ruß vom offenen Feuer im Frühjahr wegputzen oder warten, bis wir an wärmeren Tagen unsere Teppiche trocknen können. Trotzdem ist der Frühjahrsputz auch heute noch eine Tradition. Im Frühlingsbeginn steckt nämlich noch etwas anderes: Der Zauber des Neubeginns. Wenn Pflanzen anfangen zu Knospen und zu Blühen, die Sonne wieder öfter zu sehen ist und die Tage wieder länger werden, stellt sich ein Gefühl des Neubeginns ein und ein neuer Abschnitt muss natürlich gut vorbereitet werden. Idealerweise mit einem sauberen Zuhause als Grundlage für alles, was dann folgt.

Sauber & nachhaltig in den Frühling

Nun gut, wir wissen jetzt also, woher der Frühjahrsputz kommt. Jetzt müssen wir nur noch wissen, wie man ihn richtig macht. Das Motto lautet: Vorbereitung ist alles! Suche dir einen Tag aus, an dem du uneingeschränkt Zeit hast. Frühstücke gut, damit du Kraft und Energie hast, lege dir eine Playlist mit deinen Lieblingsliedern oder einen Lieblingspodcast zurecht und los geht’s!

Bevor du los putzt, solltest du dir aber Gedanken über die Reinigungsprodukte machen, die du verwenden willst. Denn Dein Zuhause soll zwar sauber werden, aber nicht um jeden Preis. Chemiekeulen und tausende Reiniger in Einwegplastik haben bei einem Frühjahrsputz im Jahr 2022 nichts verloren. Sauber ja – aber nachhaltig sollte es schon sein. Wir stellen dir hier einen nachhaltigen Frühjahrsputz vor, also beziehen sich unsere Tipps auf die Verwendung möglichst natürlicher Produkt.

Was du brauchst:

  • Essigessenz

  • Natron

  • Reiniger für Bad, Küche und Gläser

  • Staubsauger

  • Wischmopp

  • Lappen & Tücher

  • Waschpulver

  • Handschuhe um deine Hände zu schützen

everdrop colorwaschmittel
everdrop

Das everdrop ABO
flexibel & zum Vorteilspreis

  • Dauerhaft 17% sparen

  • Individuell: Produkte einfach selber managen

  • 100% flexibel: jederzeit Lieferintervalle anpassen oder überspringen

  • Nie wieder schleppen: Deine everdrop-Lieblinge kommen bequem zu dir nach Hause

  • Nachhaltigkeit: Mit jeder Lieferung Plastik sparen

Jetzt entdecken!

Auf die Putzlappen – fertig – los!

Du bist also ausgestattet mit allem was du für deinen Frühjahrsputz brauchst. Jetzt muss eine Struktur her. Der Frühjahrsputz sollte sich vor allem um die Bereiche kümmern, die man im Alltag gerne ignoriert und eher stiefmütterlich behandelt wie:

  • Fenster- und Türrahmen

sauberes ordentliches zuhause aufgeräumt

Das Einmaleins des sauberen Zuhauses

Nun weißt du, worauf du besonders achten solltest. Im nächsten Schritt suchst du dir einen Raum aus, mit dem du beginnst und fängst an ihn gründlich zu putzen. Beginne immer mit dem höchsten Punkt im Raum (Lampe, Kleiderschrank) und arbeite dich systematisch nach unten durch. Der Boden folgt zu allerletzt, weil auf ihm der ganze Dreck landet, den du von oben entfernst. Sei bei deinem Vorgehen wirklich akribisch und nimm dir jede noch so kleine Ecke vor. Besonders die, die du schwer erreichst ;-). Arbeite dich so nun von Raum zu Raum, bis dein ganzes Zuhause blitzblank ist. 

Es lohnt auch auch, Schränke auszuräumen und die einzelnen Abteile sauber zu machen – vor allem in der Küche! Aber auch der Kleiderschrank darf gerne einmal komplett ausgeräumt, im Idealfall aussortiert, und wieder eingeräumt werden. Nicht mehr gebrauchte Winterkleidung solltest du, bevor sie in den Winterschlaf geht, nochmal gründlich durchwaschen. Achte darauf, dass du je das entsprechende Waschmittel für deine Lieblingsteile verwendest (Voll, Fein, Color, Sensitiv, Sport). Denn jedes Teil hat ganz eigene Bedürfnisse. Worauf du beim Waschen besonders achten solltest, haben wir dir hier bereits zusammengefasst.

nachhaltige putzmittel tabs von everdrop für küche bad und glas
everdrop

Für jede Situation gerüstet
mit den nachhaltigen putzmittel Tabs

  • Badreiniger: stark gegen normale, alltägliche Verschmutzungen

  • Glasreiniger: Deutlich Reduzierung der Streifenbildung

  • Küchenreiniger: Optimiert auf Schmutz & Fettflecken in der Küche

Und alles in wiederverwendbaren, hochwertigen Glasflaschen angemischt.

Jetzt entdecken!

Putzhacks die jeder kennen sollte

Damit du auch hartnäckigen Schmutz umweltfreundlich und zeitsparend und nervenschonend los wirst, wollen wir dir jetzt noch unsere absoluten Lieblings-Putzhacks verraten, die jeder kennen sollte:

  1. Duschkopf entkalken: Um deinen Duschkopf oder deine Wasserhähne zu entkalken einfach alte Plastiktüten nehmen, mit Essigessenz befüllen, über den Duschkopf oder den Wasserhahn stülpen, mit einer Schnur befestigen und einwirken lassen.

  2. Strahlende Fugen: Für Strahlend saubere Fugen einfach eine alte Zahnbürste in Badreiniger oder herkömmlichen Zitronensaft tauchen und damit die Fugen im Bad schrubben. Alternativ kannst du auch noch Backpulver zum Zitronensaft geben für noch mehr Power.

  3. Sauberer Ofen: Für besonders hartnäckige Verschmutzungen im Ofen einfach 2,3 EL Natron mit Wasser anrühren, auf die Flecken auftragen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag mit einem Lappen wegputzen.

  4. Rohrreiniger umweltfreundlich: 1 Päckchen Backpulver und ein halbes Glas Essig in den Abfluss geben. Es beginnt zu Schäumen und zu Sprudeln und so wird dein Abfluss ganz umweltschonend sauber gebrodelt. 

Sauber gebettet: Flecken auf der Matratze sind eine ziemlich unschöne Sache! Die Abhilfe: Natron mit einer Bürste in den Fleck einarbeiten, einwirken lassen, absaugen – fertig!

Mehr zu Bettwäsche waschen.

Nach erfolgreichem Frühjahrsputz solltest Du Dir unbedingt etwas gutes tun! Wie wäre es einem ausgiebigen Schaumbad im sauberen Badezimmer, einem Frühjahrs-Tanz vor den sauberen Spiegeln mit oder einem Lieblingsessen (wie zB. Asia-Nudeln mit deutschen Superfoods) in der jetzt blitzblank sauberen Küche?

Autorenprofil

Marina Danner
Marina Danner
Marina liebt Worte: Sie arbeitet als Texterin, Konzepterin und freie Traurednerin. Was sie bewegt? Die Liebe, unser Planet und zwischenmenschliche Beziehungen. Marina liebt die Natur, leckeres Essen und gute Gespräche.