Versandkostenfrei ab 20€

klimaschonender Versand

auch im Handel erhältlich

30 Tage Zufriedenheitsgarantie

Tägliches Haarewaschen: So oft solltest du deine Haare wirklich waschen

Das Thema Haarwäsche spielt für uns alle eine große und wichtige Rolle im Alltag. Für manche gehört tägliches Haarewaschen fest zur morgendlichen Routine dazu, andere waschen hingegen nur einmal in der Woche ihre Haare.

Eines steht aber fest: Haare waschen braucht seine Zeit und verbraucht viel Wasser. Doch in welchem Abstand sollte ich meine Haare eigentlich waschen? Und ist überhaupt für jede:n der gleiche Haarwasch-Rhythmus der richtige? 

Frau wickelt ihre Haare in ein weißes Handtuch

Der richtige Abstand zwischen den Haarwäschen

Auf die Frage, was der richtige Abstand zum Haarewaschen ist, gibt es verschiedene Antworten. Doch welche dieser Antworten ist die richtige und woran muss ich mich selbst halten, um meine Haare bestmöglich zu pflegen.

Der richtige Haarwasch-Abstand hängt primär von deinem Haartyp ab. Jedoch spielt auch dein Lebensstil eine große Rolle. Die Entscheidung, wie oft man seine Haare waschen möchte, ist eine total persönliche Entscheidung.

Trotzdem kann man seine Haar-Wasch-Routine an den jeweiligen Haartyp anpassen. Nicht nur, um die Haare bestmöglich zu pflegen, sondern auch, um Zeit, Wasser und Nerven zu sparen

Hinterkopf einer Frau die sich die Haare wäscht

Abhängig von dem Haartyp und der Haarstruktur ist Haare waschen in unterschiedlichen Zeitabständen notwendig:

Feines Haar

Feines Haar sollte ungefähr alle zwei Tage gewaschen werden, da dies eng an der Kopfhaut anliegt und dadurch schnell mit Hautfett in Berührung kommt. Das Haar sollte nicht jeden Tag gewaschen werden, da ansonsten die Kopfhaut massiert und die Talgproduktion dadurch angeregt wird. Das führt zu noch fettigeren Haaren als normal. 

Dickes Haar

Dickes Haar ist in der Regel sehr robust und muss daher nicht jeden Tag gewaschen werden. Durch die Strapazierfähigkeit dicker Haare ist mindestens ein drei Tages Rhythmus zu empfehlen.

Lockiges Haar

Lockiges Haar ist eine sehr pflegeintensive Haarstruktur. Ein häufiges Problem bei lockigen Haaren sind ein fettiger Ansatz und trockene Spitzen. Aus diesem Grund muss es besonders gepflegt werden. Es empfiehlt sich deshalb, alle vier bis fünf Tage die Haare zu waschen und die Spitzen besonders zu pflegen.

Trockenes, zu Schuppen neigendes Haar

Bei trockenem Haar empfiehlt es sich alle drei bis vier Tage die Haare zu waschen. Da ein häufiger Kontakt mit Wasser und Shampoo die Kopfhaut weiter reizen könnte, ist tägliches Haarewaschen besser zu vermeiden, um der Kopfhaut eine Erholungspause zu gönnen. 

Image

Trockenes, zu Spliss und Haarbruch neigendes Haar

Trockenem, zu Spliss und Haarbruch neigendem Haar kann durch zu häufiges waschen Fett entzogen werden, wodurch es noch trockener wird. Aus diesem Grund am besten nur alle vier bis fünf Tage die Haare waschen, um sie zu schützen und sanft zu pflegen. Bei jeder Haarwäsche sollte außerdem ein Conditioner oder eine Haarmaske zur Pflege verwendet werden. 

Normales Haar

Normales Haar kann jeden Tag gewaschen werden, allerdings sollte dabei die Notwendigkeit hinterfragt werden. Wenn die Haare nicht unschön aussehen oder unangenehm riechen, lieber auf eine unnötige Haarwäsche verzichten. Aus diesem Grund die Haare alle drei bis vier Tage waschen. Das schützt nicht nur die Haare, sondern spart auch ordentlich Zeit und kostbares Wasser. 

Fettiges Haar

Fettiges Haar sollte im Idealfall alle zwei bis drei Tage gewaschen werden. Ein tägliches Waschen sollte, auch wenn es sich besser anfühlen würde, unbedingt vermieden werden. Durch das Waschen wird die Kopfhaut massiert und es kommt so zu einer erhöhten Talgproduktion, die wiederum zu fettigen Haaren führt. Deshalb empfiehlt es sich, langfristig auf tägliches Haarewaschen zu verzichten, um die Haare zu schonen und die Talgproduktion zu mindern.

background

Ist tägliches Haarewaschen ungesund?

“Jeden Tag Haare waschen ist ungesund für die Haare”. Diesen Satz haben bestimmt die meisten schon mal gehört. Aber stimmt das überhaupt? Manch eine:r fühlt sich wahrscheinlich mit täglich frisch gewaschenen Haaren am wohlsten und es gehört schon lange Zeit fest zur eigenen Routine dazu. Doch da stellt sich die Frage, ob tägliches Haarewaschen ungesund für die Haare und die Kopfhaut ist oder ob das vielleicht kein Problem darstellt. 

Wie bereits erwähnt, hängt das von verschiedenen Faktoren ab, welcher Wasch-Abstand für einen persönlich der Beste ist. Durch tägliches Haarewaschen werden die Haare und die Kopfhaut stark strapaziert und ausgetrocknet. Das führt dann zu einer erhöhten Talgproduktion, da die Kopfhaut täglich stimuliert wird und die Haare im Endeffekt schneller fettig werden. 

Auf tägliches Haarewaschen zu verzichten, ist nicht nur besser für die Haare und die Kopfhaut, sondern ist zudem auch noch nachhaltiger, da eine Menge Wasser eingespart wird. Aus diesen Gründen ist tägliches Haarewaschen zwar nicht unbedingt ungesund, aber es sollte, wenn möglich, den Haaren und der Umwelt zuliebe darauf verzichtet werden. 

Die richtige Pflege für jeden Haartyp: Was du über Shampoo und Conditioner wissen musst

Shampoo und Conditioner kennen wir alle, aber auch da gibt es viele verschiedene Alternativen. Als erstes sollte man sich fragen, ob man ein festes oder ein flüssiges Produkt nutzen möchte?

Jedes Shampoo und jeder Conditioner sind auf eine andere Haarstrukturen angepasst und haben einen anderen Nutzen. Aus diesem Grund solltest du erst mal entscheiden, welche Haarstruktur du hast und welchen Nutzen das Produkt haben soll.

Frau wäscht Haare mit festem Shampoo
HaarstrukturRichtige Haarpflege
Feines HaarVolumen Shampoo & Conditioner: Volleres und voluminöses Haargefühl, wodurch sich die nächste Haarwäsche meist verzögern lässt
Dickes HaarFeuchtigkeits Shampoo & Conditioner: Intensive und feuchtigkeitsspendendes Shampoo pflegt die Haare
Lockiges HaarLocken/Feuchtigkeits Shampoo & Conditioner: Eine intensive Haarpflege ist bei Locken besonders wichtig
Fettiges HaarFeuchtigkeitsshampoo & Conditioner: Spenden Haaren und Kopfhaut Feuchtigkeit, damit wird die Kopfhaut gepflegt und sie muss weniger Talg produzieren
Trockenes, zu Schuppen neigendes HaarAnti-Schuppen Shampoo & Conditioner: Senkt die Talgproduktion der Kopfhaut reinigt und pflegt die Haare sanft und spendet Feuchtigkeit
Trockenes, zu Spliss und Haarbruch neigendes HaarPflegeshampoo & Conditioner: Spendet Feuchtigkeit und pflegt die Haare sanft, wirkt dadurch wie ein Schutz vor Umwelteinflüssen
Normales HaarJegliches Shampoo & jeglicher Conditioner kann bei einer normalen Haarstruktur verwendet werden
Frau flechtet Kind die Haare zu einem Zopf

Ein festes Shampoo oder ein fester Conditioner sind die nachhaltigeren Lösungen im Vergleich zu den flüssigen Produkten. Feste Produkte sind praktisch in der Handhabung und sparen nicht nur in der heimischen Dusche Platz, sondern sind auch super praktisch für unterwegs.

In der Produktzusammensetzung sind feste Produkte sehr ähnlich zu flüssigen Shampoos und Conditionern, jedoch fehlt der Bestandteil Wasser. Feste Produkte sind nicht nur nachhaltiger, sondern auch preisgünstiger und sie halten wesentlich länger als die flüssige Alternative. Also warum nicht zu einem festen Shampoo und einem festen Conditioner wechseln?

Image

Jetzt gleich testen!
Shampoo, Conditioner & Duschgel

  • Ohne Silikone & Mikroplastik

  • Perfekt für unterwegs

  • Frischer Duft nach Zitrone, Zedernholz & Lavendel

Jetzt entdecken

Wir halten fest: Es kann nicht genau gesagt werden, welcher Abstand des Haarewaschens für wen am besten ist. Da viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, wie zum Beispiel die Haarstruktur und der Haartyp. Das Shampoo und der Conditioner können auch eine unterstützende Rolle spielen, um das Haarewaschen jeden Tag zu vermeiden. Dies sollte allerdings jede:r für sich selber entscheiden und vor allem sollte sich jede:r mit dieser persönlichen Entscheidung wohlfühlen. 

Autorenprofil

Felicia Simon
Felicia Simon