Versandkostenfrei ab 20€

klimaschonender Versand

auch im Handel erhältlich

30 Tage Zufriedenheitsgarantie

Natürliche Haarpflege – ganz einfach mit Olivenöl!

Frau mit langen lockigen blonden Haaren steht in der Natur

Ob kurz oder lang, hell oder dunkel, glatt oder lockig: Unsere Haare werden im Alltag sehr stark strapaziert. Waschen, Föhnen, Stylen, Färben und Umwelteinflüsse können die Haarstruktur schädigen. Und da kommt Haarkosmetik ins Spiel.

Nachhaltige Produkte und weniger Plastik sind auch in diesem Bereich Teil unserer Mission, die Welt ein bisschen sauberer zu machen. Natürliche Hausmittel zählen dabei zu den Geheimwaffen, mit denen du unsere Mission unterstützen kannst – und auch das Olivenöl gehört dazu!

Vorteile von Hausmitteln: Sie sind oft günstiger als spezielle Pflegeprodukte und noch dazu in fast jedem Haushalt direkt verfügbar.

Olivenöl: ein Allrounder bei der Haarpflege

Mit Olivenöl hast du ein Hausmittel für Haut und Haar, das gleich mehrere gute Eigenschaften vereint. Es versorgt deine Haare nicht nur nachhaltig mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen, sondern verleiht ihnen auch einen praktischen Schutzmantel gegen äußere Einflüsse. Obendrauf verleiht Olivenöl deinem Haar einen wundervollen, natürlichen Glanz.

Olivenöl in einer Schale

Die Wirkung von Olivenöl im Haar

Olivenöl ist nicht nur in der Küche sehr gesund und reichhaltig. Es versorgt auch deine Haare mit allem, was sie brauchen. Das natürliche Öl pflegt und schützt nachhaltig, dient aber auch als Soforthilfe bei strapaziertem Haar. Es kommt ohne Silikone und künstliche Inhaltsstoffe aus, sodass du dein Haar und die Kopfhaut keiner unnötigen Chemiebelastung aussetzt. Enthalten sind stattdessen Antioxidantien (als Schutzmantel), Oleuropein (zur Förderung des Haarwachstums) und viele Vitamine.

Olivenöl als Rundum-Haarpflege:

  • macht die Haare weich und geschmeidig

  • repariert splissige Spitzen und beugt neuem Spliss vor

  • schützt vor freien Radikalen und äußeren Einflüssen

  • fördert das natürliche Haarwachstum

  • pflegt die Kopfhaut

  • wirkt aufhellend und entfärbend

Frau in der Natur mit lockigen Haaren

Welches Olivenöl eignet sich als Haarkosmetik?

Sowohl für Olivenöl als Lebensmittel, wie auch als Kosmetik, solltest du auf eine gute Qualität achten. Laut Stiftung Warentest hat die Qualität von Olivenölen in den letzten Jahren zugenommen und auch günstigere Produkte bestehen den Test. Kaltgepresste Olivenöle gelten als hochwertig, da die schonende Herstellung die natürlichen Nährstoffe erhält. Außerdem solltest du auf die Namenszusätze wie „nativ” und „extra” sowie ein Bio-Siegel achten.

Zusatz-Info: Nicht alle Olivenöle können als vegane Kosmetik betrachtet werden. Zwar enthält das Öl keine tierischen Inhaltsstoffe, doch werden die Früchte meist nachts geerntet, was durch die Maschinen zur Gefahr für schlafende Vögel in den Olivenbäumen wird. Achte deshalb auch auf das Siegel FAO GIAHS – diese Öle bestehen aus von Hand geernteten Oliven.

Frau mit langen lockigen Haaren

Für welche Haartypen eignet sich Olivenöl?

Da es sich bei Olivenöl um ein recht schweres und dickflüssiges Öl handelt, eignet es sich am besten zur Haarpflege von dickem, trockenem Haar sowie Locken. Feines und schnell fettendes Haar solltest du entweder mit einem leichteren Öl pflegen oder aber etwas seltener und mit wenig Olivenöl behandeln. Hier gilt aber: Probieren geht über studieren! Taste dich vorsichtig ran und verwende anfangs nur eine kleine Menge Olivenöl. Du merkst recht schnell, wie deine Haare darauf reagieren. Schaden kann das Olivenöl aber nicht, lediglich das Haar etwas fettig wirken lassen.

Achtung bei gefärbtem Haar: Da Olivenöl aufhellend wirken kann (besonders als Haarkur mit Zitronensaft), solltest du bei gefärbtem Haar die Pflege erst an einer unauffälligen Strähne testen.

Anwendungsmöglichkeiten

Die Anwendungsmöglichkeiten von Olivenöl als Haarpflege sind recht umfangreich und reichen von Kur über Spülung bis hin zum Frisuren-Finish. Wie gut sich die Wirkung des Olivenöls auf deinem Haar entfalten kann, hängt natürlich auch von der individuellen Haarstruktur und deinen ansonsten verwendeten Pflegeprodukte ab. Da Shampoos mit Silikonen das Haar künstlich ummanteln, kann das Öl nicht so gut eindringen. Du solltest daher auf silikonfreie Haarpflege wie unser festes Shampoo und den festen Conditioner zurückgreifen, die übrigens ebenfalls pflegendes Olivenöl enthalten.

everdrop festes Shampoo

everdrop
Festes Shampoo

Zitrone, Zedernholz und Lavendel

Jetzt testen!

1. Olivenöl als Haarkur oder -maske

Die beliebteste Anwendungsmöglichkeit für Olivenöl als Haarpflege ist eine Haarkur oder -maske. Du kannst hierfür das Öl pur verwenden oder mit weiteren Zutaten vermischen. Beliebt sind hier Mixturen aus Olivenöl mit Honig und Eigelb, Olivenöl mit Zitronensaft oder Olivenöl mit Bananen- oder Avocadomus. Diese Kombinationen verwöhnen dein Haar noch reichhaltiger. Gehe für die Verwendung einer solchen Mischung, oder der von purem Olivenöl als Haarkur, wie folgt vor:

  • Verteile das Öl oder die Mischung mit den Händen im handtuchtrockenen Haar.

  • Für eine intensivere Pflegewirkung solltest du deine Haare anschließend in ein warmes Handtuch einwickeln. Das verhindert außerdem, dass du mit den öligen Haaren etwas berührst.

  • Lass die Olivenöl-Kur für etwa eine Stunde einwirken. Alternativ kannst du die Maske auch über Nacht drauf lassen. Das Handtuch sollte dafür fest sitzen. Du kannst vorsichtshalber aber auch noch ein Handtuch auf dein Kopfkissen legen.

  • Nach der Einwirkzeit wäschst du das Öl einfach mit einem milden Shampoo aus und spürst direkt die pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung.

Du kannst die Ölkur bei dünnem und fettendem Haar etwa einmal wöchentlich wiederholen. Bei dickem Haar gerne auch ein- bis zweimal pro Woche. Bei sehr trockenen und splissigen Spitzen kannst du die Kur auch als Spitzenpflege anwenden, anstatt sie im ganzen Haar zu verteilen.

2. Olivenöl als Haarspülung

Eine schnellere Anwendung bietet das Olivenöl, wenn du es als Spülung nach der Haarwäsche benutzt. Wasche dir hierzu ganz normal die Haare und gehe anschließend wie folgt vor:

  • Massiere das Öl nach dem Waschen sanft ins Haar ein.

  • Lass es kurz einwirken.

  • Spüle das Öl mit einem milden Shampoo aus.

Image

3. Olivenöl als Leave-in und Spitzenpflege

Olivenöl als Haarpflege muss aber nicht immer direkt ausgespült werden. Du kannst es auch als pflegendes Leave-in Treatment bzw. Haaröl verwenden. Gehe jedoch sparsam mit dem Öl um, damit deine Haare nach der Behandlung nicht fettig wirken. Verwende das Öl wie folgt – bei Bedarf mehrmals pro Woche:

  • Massiere das Olivenöl sanft ins handtuchtrockene Haar ein.

  • Spare hierbei unbedingt den Ansatz aus, da dieser schnell fettig wirkt.

  • Anschließend kannst du deine Haare noch frisieren, aber nicht ausspülen.

Tipp: Für feines Haar solltest du lieber eine Kur oder Maske anwenden und das Öl wieder ausspülen.

4. Olivenöl als Kopfhautpflege

Hast du trockene, juckende Kopfhaut oder Schuppen, kann dir Olivenöl ebenfalls sehr nützlich sein – und sogar die Verwendung von Anti-Schuppen-Shampoo ersetzen. Die pflegende und schützende Wirkung des Öls ist nicht nur für Haare geeignet, sondern auch als Hautpflege. Hierzu verwendest du es einfach pur:

  • Verreibe das Olivenöl in den Handflächen und reibe damit sanft Kopfhaut und Ansatz ein.

  • Lass das Ganze etwa 30-60 Minuten einwirken. Die 60 Minuten solltest du jedoch nicht überschreiten.

  • Wasche das Öl anschließend mit mildem Shampoo aus, damit die Haare nicht zu fettig werden.

Hände halten eine kleine Ölflasche mit Pinpette

5. Olivenöl als Finish beim Styling

Zu guter Letzt kannst du Olivenöl auch beim Styling verwenden. Damit deine Frisur jedoch nicht fettig wirkt, solltest du hier wirklich nur ein paar Tropfen verwenden – denn das Finish wird nicht ausgewaschen.

  • Verreibe ein paar Tropfen Olivenöl in den Händen.

  • Verteile es vorsichtig in den Längen und Spitzen – spare den Ansatz aus.

  • Überzeuge dich von einem natürlichen, glänzenden Finish deines Stylings.

everdrop fester Conditioner

everdrop
Fester Conditioner

Zitrone, Zedernholz und Lavendel

Jetzt ausprobieren!

Autorenprofil

Nadine Gübitz
Nadine Gübitz
Als freiberufliche Texterin und Mediengestalterin bringt Nadine Worte und Design in Einklang miteinander. Naturverbunden und stets auf Nachhaltigkeit bedacht, spiegeln sich ihre Erfahrungen sowie die herzliche Art auch in der Arbeit mit dem „Kreativhörnchen” wider.