Versandkostenfrei ab 20€

klimaschonender Versand

auch im Handel erhältlich

30 Tage Zufriedenheitsgarantie

München ist queer! Dein LGBTIQ*-Travel-Guide für Bayerns Hauptstadt

Im Juni ist wieder Pride Month! Zeit, die Regenbogenflaggen zu hissen und noch ein Stückchen mehr auf das Thema Diversity aufmerksam zu machen. Denn obwohl im Jahr 2022 jede*r so leben dürfen sollte, wie man will, ist die LGBTIQ*-Community leider immer noch von Anfeindungen und Diskriminierungen betroffen.

Deswegen ist es so wichtig im Pride Month für mehr Akzeptanz auf die Straße zu gehen! Und da wir uns in München besonders gut auskennen, haben wir für dich ein paar Tipps zusammengestellt. Wir zeigen dir, wie bunt München ist und welche Locations du unbedingt besuchen solltest – während des Pride Months aber auch darüber hinaus.

queer love menschen

Wie queer ist München?

München gilt nicht umsonst als Stadt des LGBTIQ*: Schließlich fing man im legendären Glockenbachviertel schon während der 60er Jahre an, sich für die Gleichberechtigung verschiedener sexueller Identitäten stark zu machen. Eine Vielfalt an bunten Kneipen, Clubs und Organisationen triffst du dort bis heute an.


Im Jahr 1980 gehörte München außerdem zu einer der ersten deutschen Städte, die den Christopher Street Day veranstalteten. Seitdem wird der CSD jedes Jahr, meistens im Juli, groß gefeiert. Nicht zu vergessen auch die Rosa Liste, eine als schwule Wählerinitiative gegründete Partei, die bereits seit 1989 existiert und heute immer noch die Interessen der LGBTI*-Community fördert und unterstützt – europaweit übrigens die erste ihrer Art.

In München ist also einiges los in puncto Queer-Sein, worauf auch die Stadt selbst stolz ist: Auf der offiziellen Webseite der Landeshauptstadt fährt die Koordinierungsstelle LGBTIQ* ein großes Angebot für alle Identitäten auf. Hier soll sich jeder angesprochen und gehört fühlen, egal ob du dich als lesbisch, schwul, trans*, inter*, bisexuell, queer oder anders identifizierst.

Das sind die wichtigsten LGBTIQ*-Organisationen

Suchst du eine LGBTIQ*-Community für gemeinsame Aktivitäten, möchtest du dich informieren oder brauchst du Hilfe? In München gibt es viele gute Anlaufstellen, die zu deinen Bedürfnissen passen. Wir haben dir eine kleine Auswahl zusammengestellt:

  • LeZ – lesbisch-queeres Zentrum: Ein Community-Zentrum für die lesbische Szene, in dem du dich beraten lassen, neue Kontakte knüpfen und die verschiedensten Veranstaltungen besuchen kannst, z. B. Vernissagen und Workshops. Müllerstraße 26, 80469 München

  • Sub – schwules Kommunikations- und Kulturzentrum: Ein Begegnungsort für Münchens schwule Szene mit Café, Beratungsangeboten und mehreren Freizeit- und Selbsthilfegruppen. Zum Mitmachen und Wohlfühlen. Müllerstraße 14, 80469 München

  • Trans*Inter*Beratungsstelle: Diese Beratungsstelle ist nicht nur für queere Identitäten gedacht, sondern auch für deren Angehörige, die etwas auf dem Herzen haben, unsicher sind oder sich einfach informieren möchten. Alle Beratungen sind kostenfrei und vertraulich. Lindwurmstraße 71, 80337 München

queer liebe bunt

Die besten LGBTIQ*-Locations für Party und Freizeit

Münchens Nachtleben war schon immer edel oder edgy – und jetzt auch bunt und divers. Besonders rund um das Glockenbachviertel findest du tolle Locations, die das Queer-Sein feiern. Hier sind unsere Favoriten:

  1. Clubs, Bars und Cafés

  2. NY.Club: Der Club für die ganze LGBTIQ*-Community, in dem auch schon Freddy Mercury getanzt hat. Jedes Wochenende legen hier renommierte DJs zu Tech-House, Progressive oder Circuit auf. Die Event-Reihe „Luxuspop“ für eine jüngere Zielgruppe hat übrigens schon Auszeichnungen bekommen.
    Wo? Elisenstraße 3, 80335 München

  3. Harry Klein: Jeden Mittwoch gehört die dann „Garry Klein“ getaufte Location der LGBTIQ*-Szene und die Drag-Queens übernehmen den Laden. Ab 1 Uhr kommst du hier in den Genuss einer magischen Bühnenshow.
    Wo? Sonnenstraße 8, 80331 München

  4. Café Nil Bar: In der Café Nil Bar kannst du in entspannt-fröhlichem Ambiente Cornflakes-Schnitzel essen und Campari Soda trinken und das bereits ab 15 Uhr. Das Nil heißt explizit alle Identitäten willkommen, sodass man hier vor allem Münchner:innen aus der LGBTIQ*-Szene antrifft.
    Wo? Hans-Sachs-Straße 2, 80469 München

  5. Diversity Café: Das Diversity Café öffnet zu bestimmten Terminen im Monat seine Tore für alle jungen queeren Menschen bis 27 Jahre, um ihnen einen Begegnungsort mit Gleichaltrigen geben zu können, in dem sie voll und ganz sie selbst sein dürfen. Eingeladen sind außerdem alle, die sich mit ihrer Identität noch nicht ganz sicher sind.
    Wo? Blumenstraße 29, 80331 München

Diversity cafe münchen

Kunst, Kultur und Sport

  1. GOC – Gay Outdoor Club: Münchens Bergwelt beim Wandern, Mountainbiken oder Klettern mit Gleichgesinnten kennenlernen, kannst du bei der schwul-lesbischen* Sektion des Deutschen Alpenvereins. Für sehr anspruchsvolle Outdoor-Touren ist eine Mitgliedschaft verpflichtend, bei anderen Aktivitäten können auch Nichtmitglieder problemlos reinschnuppern.

  2. Forum Queeres Archiv München: Der Veranstaltungskalender des Vereins ist prall gefüllt mit Ausstellungen, Vorträgen und Stadtrundgängen, die über die vergangene und aktuelle LGBTIQ*-Geschichte in und um München informieren und aufklären.

  3. Queer Gottesdienst München: Jeden zweiten Sonntag im Monat wird an der Theresienwiese in der St.-Paul-Kirche ein römisch-katholischer Gottesdienst begangen, der sich explizit an Münchens queere Community und alle Interessierten richtet. Die Gemeinde ist der Überzeugung, dass wahre christliche Spiritualität darin liegt, sich selbst so anzunehmen, wie man ist.

Diversity in München – welche Termine solltest du dir merken?

Du möchtest nach München reisen, weißt aber noch nicht wann? Die LGBTIQ*-Community veranstaltet in der bayerischen Hauptstadt zahlreiche Events. Vielleicht lohnt es sich für dich, deinen Aufenthalt auf einen der folgenden Termine zu legen?

  • Vom 1. bis 3. Juli 2022 veranstaltet das Team München – Münchens schwul-lesbisch-transgender Sportverein – sein 10. SommerSportFestival mit Wettkämpfen im Badminton, Fußball oder Bridge, Tanz- und Yoga-Workshops sowie einem Feuerwerk als gebührendem Abschluss. Infos unter teammuenchen.de

  • Die jährliche CSD Pride Week findet dieses Jahr vom 2. bis 17. Juli in München statt. Geplant sind unter anderem eine PolitParade, das beliebte Rathausclubbing sowie ein Open-Air-Festival auf dem Marienplatz. Infos unter csdmuenchen.de

CSD pride parade
  • Zum Sommerende gibt es wieder queere Filme auf der Leinwand zu sehen: Das queerfilmfestival findet schon seit 2015 in München statt und zeigt eine bunte Auswahl an Filmen, die zum Nachdenken anregen, andere Perspektiven zeigen und aufrütteln wollen. Infos unter qffm.de

  • Was wäre München ohne das Oktoberfest? Auch die queere Community ist auf der Wiesn vertreten, zum Beispiel mit dem Gay Sunday in der Bräurosl oder dem Schwulen Wiesn-Ausklang im Schottenhamel. Die Events können von Jahr zu Jahr variieren. Infos unter rosawiesn.de

  • Pink Christmas ist der bunte Weihnachtsmarkt auf dem Stephansplatz. Hier gönnt sich die LGBTIQ*-Szene zur Adventszeit ein Gläschen Glühwein zu Travestiekunst und Schlagermusik. 2021 musste der Weihnachtsmarkt Corona-bedingt leider ausfallen, 2022 könnte er wieder stattfinden. Infos unter pink-christmas.de

Jetzt wünschen wir dir viel Spaß dabei, Münchens LGBTIQ*-Szene zu erkunden, sei es zum Pride Month, Oktoberfest oder einfach nur so. Für ein Mehr an Respekt, Toleranz und Wertschätzung!


Autorenprofil

Anja Müller
Anja Müller
Anja ist freie Texterin, Bloggerin und Mentorin für introvertierte Persönlichkeitstypen. Respekt und Wertschätzung sind Werte, die ihr besonders wichtig sind – auch unserem Planeten gegenüber. Was sie sonst noch gerne macht? Lange Waldspaziergänge, Kaffee trinken und Meditieren (in genau der Reihenfolge).