Versandkostenfrei ab 20€

klimaschonender Versand

auch im Handel erhältlich

30 Tage Zufriedenheitsgarantie

Tipps, mit denen du ganz einfach Strom sparen kannst!

Oft kommt der Schock am Anfang des neuen Jahres, wenn die Abrechnung für den Strom in den Briefkasten flattert. Doch das muss nicht sein – denn selbst mit einfachen Mitteln kann man effektiv Strom und somit Geld einsparen. Wie das im Haushalt ganz leicht klappt, zeigen wir in diesem Artikel.

brennende glühbirne strom sparen

Welche Stromfresser gibt es im Haushalt?

Um Strom zu sparen, müssen wir erst einmal identifizieren, was die Kosten in die Höhe treibt. Die wirklichen Stromfresser sind vor allem Elektrogeräte oder auch Leuchtmittel. Wer sich gewisse Routinen aneignet, kann in Küche, Bad, Wohnzimmer und überall sonst im eigenen Haushalt kräftig sparen. Gerade Geräte wie Kühlschrank, Herd, Computer, Fernseher, Waschmaschine und Spülmaschine sind täglich in Benutzung und lassen sich trotzdem mit wenigen Handgriffen in ihrem Stromverbrauch optimieren. Die nachfolgenden Tipps helfen dir, deinen Haushalt und deine Gewohnheiten so zu optimieren, dass du sozusagen im Schlaf Geld sparen kannst.

Mit diesen Tipps ganz einfach Strom sparen

geschirr und besteck waschen abgespült

1. Stromsparend waschen und spülen

Bei Waschmaschine und Spülmaschine gilt es, keine unnötigen Kosten durch nicht ausgelastete Wasch- und Spülgänge entstehen zu lassen. Brauchst du das T-Shirt wirklich am nächsten Tag oder kann es noch bis zum nächsten Waschgang warten? Kannst du sperrige Teile von Hand spülen, um Platz in der Spülmaschine zu schaffen? Und kann die Kleidung nicht eigentlich an der Luft trocknen, statt sie in den Trockner zu werfen?

Extra-Tipp: Das Eco-Programm der Geräte dauert zwar etwas länger, spart aber Strom und Wasser ein. Auf ein Kurzprogramm sollte verzichtet werden, da dieses mehr Energie benötigt. Und auch auf die Temperatur kommt es beim Waschgang an, mehr dazu findest du im Artikel „Richtig Wäsche waschen“.

Übrigens kannst Du beim Waschen und Spülen nicht nur Strom und Geld sparen – sondern auch ganz einfach etwas Gutes für die Umwelt tun. Mit den Waschmitteln von everdrop sparst du dank des innovativen Wasserhärte-Konzepts bis zu 50 Prozent unnötige Tenside ein! Und die Spülmaschinen-Tabs von everdrop sind komplett frei von Plastik oder PVA-Folie. So easy geht nachhaltig!


everdrop geschirrspülmaschinen tabs
everdrop

everdrop
Spülmaschinen tabs

Jetzt auch im everdrop Vorteilsabo

  • Dauerhaft 17% sparen

  • Individuell: Produkte einfach selber managen

  • 100% flexibel: jederzeit Lieferintervalle anpassen oder überspringen

  • Nachhaltigkeit: Mit jeder Lieferung Plastik sparen

Jetzt entdecken!

2. Investition in energieeffiziente Geräte

Alte Elektrogeräte verbrauchen wesentlich mehr Strom als neuere Modelle. Achte deshalb beim Kauf von elektrischen Geräten wie zum Beispiel Herd, Kühlschrank, Ventilator oder Waschmaschine darauf, dass die angegebene Energieeffizienzklasse dem modernen Standard entspricht. Auch die Angabe zum Stromverbrauch in kWh gibt einen Hinweis auf die Energiesparsamkeit des Geräts. Bei besonders alten Geräten (älter als 10 Jahre) kann sich sogar ein Neukauf lohnen, da trotz Anschaffungskosten enormes Sparpotenzial vorhanden ist. Zudem können neue Wasch- und Spülmaschinen auch noch zusätzlich beim Wasser sparen helfen.

energie effizienz klasse verbrauch

3. Ausschalten statt Stand-by-Modus

Der Stand-by-Modus ist ziemlich trügerisch: Ist das Gerät wirklich aus, läuft es im Hintergrund eigentlich noch weiter oder leuchtet noch ein Lämpchen, welches ebenfalls Strom benötigt? Um Strom zu sparen, solltest du darauf achten, die Geräte wirklich auszuschalten. Wenn du einen Fernseher etwa 20 Stunden am Tag ausschaltest, statt den Stand-by-Modus zu nutzen, kannst du satte 18 Euro pro Jahr sparen! Wenn du länger nicht zu Hause bist, kannst du alles, was du nicht brauchst, ausschalten – so sparst du zusätzlich einige Kosten ein.

4. Die richtige Kühlschranktemperatur

Ein kleines Mittel mit großer Wirkung. Wer den Kühlschrank lediglich 1 % kühler stellt, riskiert laut der Verbraucherzentrale bereits einen steigenden Stromverbrauch um 6 %. Normalerweise reichen 7 °C im Kühlschrank völlig aus, Aufschluss geben die Hinweise auf der Lebensmittelpackung. Außerdem solltest du die Kühlschranktür nicht unnötig lange offenstehen lassen und auch keine warmen Speisen in den Kühlschrank stecken, ohne sie vorher abkühlen zu lassen.

Wenn dein Kühlschrank schon ein altes Modell ist und enorm Strom zieht, kann sich sogar ein Neukauf lohnen. Der Kühlschrankrechner der Verbraucherzentrale bietet eine Hilfe bei der Anschaffung des Kühlschranks, indem er die Gesamtkosten (Kaufpreis und Stromkosten) der jeweiligen Geräte vergleicht.

5. LED- statt Halogenlampen

LED ist der neue Standard, wenn es um Leuchtmittel geht. Sie sind wesentlich sparsamer und benötigen sogar bis zu 90 % weniger Strom. Außerdem dabei helfen, Strom zu sparen, kann das Deaktivieren von Bewegungsmeldern in Bereichen, in denen du sie nicht wirklich brauchst. Selbstverständlich solltest du auch nur die Räume oder Bereiche leuchten, in denen du dich aufhältst – unnötig Lampen brennen lassen ist uncool.

kuehlschrank in kueche geöffnet

6. Mehrfachsteckdosen mit Schalter

Sie sind nicht teuer und bewirken Wunder: Mehrfachsteckdosen mit einem An-/Ausschalter können erheblich Strom sparen und dir im Alltag dabei helfen, mehrere Geräte gleichzeitig auszuschalten. Gerade am Schreibtisch kannst du so zum Beispiel Computer, Drucker, Schreibtischlampe und Ladekabel auf einen Schlag den Strom abdrehen. 

7. Handy- und Computernutzung

Damit du Handy und Laptop seltener laden musst, kannst du auch hier auf Stromfresser achten. Schalte deine Geräte nachts in den Flugmodus oder schalte sie ganz aus, so musst du sie seltener laden. Auch Apps, die im Hintergrund laufen und nicht weiter benötigt werden, solltest du schließen. Übrigens verbraucht auch der Dunkelmodus an Smartphone und PC weniger Strom!

kochen-tops-mit-deckel-strom-sparen

8. Mit Deckel Kochen

Lässt du beim Aufkochen des Nudelwassers den Deckel weg? Falls ja, solltest du das dringend ändern. Denn wenn du den passenden Deckel auf deinen Topf setzt, kannst du den Energieverbrauch beim Kochen sogar um bis zu 50 % senken! Rechnet man das auf ein Jahr hoch, sind 20 Euro drin, die sich ganz leicht einsparen lassen. Extra-Tipp: Nur so viel Wasser wie wirklich nötig erhitzen.

Wenn Energie – dann Ökostrom

Energiesparen ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Weil wir aber alle immer Energie brauchen, ist der zweite der Wechsel zu Ökostrom. Ökostrom bezeichnet elektrische Energie, die aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird. Bei everdrop verwenden wir ausschließlich Ökostrom in unserem Office – von Polarstern.

Der unabhängige Ökoenergieversorger gewinnt seinen Ökostrom zu 100 % aus Laufwasserkraft in Deutschland. Zusätzlich investiert das Unternehmen pro Kund:in in den Ausbau der erneuerbaren Energien. Ziel des Unternehmens ist es, die Energiewende mitzugestalten und als Social Business nicht nur den Energiemarkt, sondern die gesamte Wirtschaft zu revolutionieren. Wir alle, Firmen wie Privatpersonen, sind in unserem Alltag auf die Energieversorung angewiesen und der Bedarf an Strom nimmt weiter zu. Dass wir deshalb stärker als bisher den Ausbau eines nachhaltigen Versorgungsnetzes vorantreiben müssen, ist für uns klar – mit Polarstern gelingt uns das.

fluss wasserkraftewrk energieversorgung

Fazit: Nachhaltiges Verhalten spart Geld

Das Eliminieren von Stromfressern ist nicht nur aus Umweltaspekten wünschenswert, sondern hilft dir dabei, deinen Geldbeutel zu schonen. Wenn du dir Verhaltensweisen und Routinen aneignest, die dich im Alltag ganz mühelos Stromkosten sparen lassen, ist der Schock bei der nächsten Jahresabrechnung sicherlich vorbei.

Autorenprofil

Leonie Merz
Leonie Merz
Als freie Texterin verfasst Leonie Blogartikel und Texte für Websites, Onlineshops und Social Media. Am liebsten befasst sie sich dabei mit den Themen Nachhaltigkeit, Employer Branding und Marketing. Leonie liebt den Sommer, Städtetrips und Strandurlaube, leckeres Essen und die Zeit mit den Liebsten.